Machen Hörsysteme "alt"?

Schlechtes Hören und Verstehen wird oft mit den Anzeichen des „Alt-Werdens“ gleichgesetzt. Wie wir Ihnen aber schon erläutert haben, tritt dieses Defizit in allen Altersgruppen aus verschiedenen Gründen auf.
Die Kommunikation zwischen schwerhörigen und normalhöhrenden Menschen ist für beide Parteien oft sehr mühsam. Der Normalhöhrende wird oftmals darum gebeten sich zu wiederholen. Dieser Zustand kann zur Interpretation von „Begriffsstutzigkeit“ führen.
Ein gut angepasstes Hörsystem kann diesen Eindruck vollständig vermeiden. Mit dem Hörsystem nehmen Sie wieder an Gesprächen und Geräuschen teil, von denen Sie bisher ausgegrenzt waren. Sie werden dadurch zwar nicht jünger, sich aber deutlich jünger fühlen.