Ein oder zwei Hörsysteme?

Unsere beiden Ohren erfassen gleichzeitig unterschiedlichste Signale. Diese Informationen werden an das Gehirn weitergegeben und verarbeitet. Wir können nur mit beiden Ohren die Richtung eines Geräusches bestimmen, da das Geräusch Sekundenbruchteile am einen Ohr früher ankommt als beim Anderen. Diese Zeitverzögerung nutzt unser Gehirn dazu aus, die Richtung des Signals zu orten.
Mit nur einem Ohr ist somit die exakte Ortung unmöglich. Die Töne erscheinen flach und farblos, die Sprache wird schon bei geringen Nebengeräuschen kaum mehr verstanden.